Ideen aus dem Netz

Dapemas Internetz – Fundstücke aus dem Internet

Ein Abgesang auf das Betriebssystem Windows® XP

| 8 Kommentare | Jetzt kommentieren!

Nach 12 Jahren beendet heute Microsoft® den Support für sein beliebtes Betriebssystem Windows® XP. Was müsst ihr jetzt beachten?

Microsoft® beendet mit dem heutigen Tag den technischen Support für eines seiner besten und stabilsten Betriebssysteme Windows® XP. Seit mindestens einem Jahr wurde es ja bereits angekündigt. 12 Jahre hat das beliebte Betriebssystem nun auf dem Buckel. Kritiker vermuten hinter diesem Schritt auch ein Ankurbeln des Verkaufs von Windows® 8, welches sich wohl schlechter verkauft als angenommen. Immerhin waren im Dezember 2013 noch knapp 30% der Nutzer mit dem Betriebssystem Windows® XP unterwegs.

Was bedeutet die Beendigung des technischen Supports nun für die verbliebenen Nutzer? Immerhin malte man ja die wüstesten Szenarien in den Betriebssystem-Himmel

Screenshot Einstellung Windows® XP

Screenshot Einstellung Windows® XP

Wichtigste Erkenntnis: Euer Rechner wird nicht dunkel und funktioniert genauso wie gestern. Einzig der technische Support mit den automatischen Sicherheitsupdates und den Antiviren-Updates von Microsoft® Security Essentials wird eingestellt. Dazu heißt es bei Microsoft®:

„Ab dem 8. April 2014 ist die technische Unterstützung für Windows® XP, einschließlich automatischer Updates zum Schutz Ihres PCs, nicht mehr verfügbar. Microsoft® beendet zu diesem Datum außerdem die Bereitstellung von Microsoft® Security Essentials zum Download für Windows® XP.“

Microsoft® bietet die Möglichkeit an, ältere Computermodelle auf Windows® 8 (bzw. Windows® 8.1) (kostenpflichtig) umzustellen. Welche Systemanforderungen ihr dafür benötigt könnt ihr hier nachlesen. Wie ihr das Upgrade von Windows® XP (oder auch Windows® Vista) auf Windows® 8 durchführt, könnt ihr in diesem Tutorial nachlesen. Wer auf Windows® 7 umsteigen möchte, aber auf Windows® XP nicht verzichten kann oder will, hat die Möglichkeit unter Windows® 7 und bestimmten Voraussetzungen den Windows® XP-Modus als virtuelles Betriebssystem zu aktivieren. Aber Achtung: Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass dabei nicht alle Treiber vernünftig ihren Dienst verrichten. Grundsätzlich empfehle ich daher, auch aus Performance-Gründen, über einen Neukauf nachzudenken.

© Microsoft, Encarta, MSN, and Windows are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corporation in the United States and/or other countries. (Alle genannten und dargestellten Marken sind Eigentum der entsprechenden Inhaber) Der Verfasser steht in keinerlei Verbindung zu den vorgenannten Anbietern und erhält keinerlei Gegenleistung für die Empfehlung bzw. Veröffentlichung.

Illustration: © Maksim Kabakou – Fotolia.com

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Autor: Ideeninternetz

Ideeninternetz ist ein Blogprojekt von Daniel B. Seit 2007 blogge ich bei Dapema ONLINe Blog hauptsächlich über Dresdens Geschichte. Andere Themen wie Fundstücke im Netz, Technik, Apps, interessante Videos, Facebook und Co. findet ihr in diesem Blog.

Ähnliche Artikel in dieser Kategorie lesen:

    Leider keine ähnlichen Artikel vorhanden

Diskutiere mit im Blog, bei Google+ oder Facebook:

  • WordPress
  • Google Plus
  • Facebook

8 Kommentare

  1. Die virtuelle Maschine muss ich jetzt auch nutzen, da ich spezielle Tools und Programme nutze die nur auf XP problemlos laufen. Update auf Windows 7 geht zwar aber nur mit ständigen Problemen.

  2. Als normaler Büroanwender haben die Rechner mit Windows XP eh mittlerweile die besten Zeiten hinter sich und sind größtenteils bereits durch neuere Computer mit aktuelleren Windows Versionen ersetzt. Ich persönlich komme zudem mit dem aktuellen Windows 8 gut zurecht und trauere deshalb Windows XP in keinster Weise nach 🙂

  3. Komplett ist der Support für das Betriebssystem noch gar nicht abgeschaltet. Viele Regierungen, wie beispielsweise auch die deutsche oder englische haben in vielen Behörden noch XP auf den Rechnern. Diese werden kostenpflichtig weiter supportet.

  4. Aus der NSA-Affäre nichts gelernt. Warum soll ich von einem unsicheren Betriebssystem ins nächste flüchten? Warum nicht einfach mal ein bisschen anstrengen und zu Linux wechseln? Ist zu schwer stimmts? Ist Open-Source und kostenlos – das KANN ja nicht gut sein – NUR MS liefert Qualität!? Naaaja … think about it

  5. Bei mir läuft XP in der virtuellen Maschine unter Windows 7 Professional echt gut. Virtuelle Maschinen sind überhaupt praktisch: da kann man Sachen ausprobieren, ohne gleich das „ganze“ System zu gefährden. Z. B. hab ich da einen localhost-Server mit einer Test-Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Spam wird automatisch gefunden und gelöscht. Kommentare sind DoFollow unter Beachtung dieser Hinweise - Mein Beitrag gegen Linkgeiz.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CommentLuv badge